Startseite

Aktuelle Veranstaltungen:

DO, 14.12.2017 21:00 Uhr: „Und ich habe keine Zeit mehr …“

Gundermann-Abend mit Dokumentation und Liedern

VA_20171214

In den Konzerten mit seiner Seilschaft, in den 90er Jahren, hatte Gundi einen „feierlichen“ Programmpunkt eingebaut, der darin bestand, vergessene Gegenstände, wie Arbeitshandschuhe, den zu klein gewordenen Badeanzug seiner Tochter, alte Funktelefone vom Bagger, zu verschenken, mit musikalischer Begleitung und mit großer Geste ins Publikum geworfen. Es war einer der Erfindungen von Gundi: Der finanzdominierten Gesellschaft eine andere Lebensweise, eine andere Wertegemeinschaft, eine andere Art zu feiern entgegenzusetzen. Das Publikum, das die Arbeitshandschuhe auffing, spürte, dass sie da etwas „Unbezahlbares“ zugeworfen bekamen, das einer anderen Lebensmöglichkeit entstammt. klein_p1110763_2

„Ich möchte gern so etwas sein wie eine Tankstelle für Verlierer“, sagte Gundi in einem seiner vielen Programme. „Glücklich wäre ich, wenn die Leute sagen würden, sie brauchen zum Leben Brot, Wasser und Lieder von Gundermann. Lieder als Lebensmittel, das wäre schon mehr, als man verlangen kann. Nun ist Verlierer ja immer so was Negatives, also will man eigentlich nicht Verlierer sein. Wer Verlierer ist, will immer Gewinner sein, wer unten ist, will immer oben sein, wer im Osten ist, will lieber im … Und nun habe ich überlegt, eigentlich ist Verlierer gar nicht so schlecht. Verlierer ist doch, wenn man mehr gibt, als man nimmt, was gibt’s für ‘ne bessere Definition …“

Bei dem, was möglich ist oder nicht möglich ist, verstehen die jeweils Herrschenden keinen Spaß. So kam es, dass wir nach Fertigstellung des ersten Films: Gundi Gundermann, 1981, mit den Chefs des DDR-Fernsehens zwei Jahre kämpfen mussten, bis sie schließlich die 70 Änderungsauflagen auf drei reduzierten, mit der Begründung: „Ein guter Film, aber der falsche Mann!“, wurde er schließlich Ende Januar 1983, im Spätprogramm versteckt, gesendet. Aber er war in der Welt! Nicht viel anders erging es uns mit dem zweiten Gundermann-Film: Ende der Eisenzeit. Bei der Rohschnittansicht 1998 fanden die Vertreter des RBB-Fernsehens: „Ein interessanter Film, aber der falsche Mann!“.
G04

Danach Gespräche und Diskussionen beim Motocicleta Sputnik-Berlin Abend mit free kicker und Musik von Gundermann.

Wann: DO, 14.12.2017, 21:00Uhr

Wo: Zielona Gora, Grünberger Strasse 73, 10245 Berlin