Rosa-Luxemburg-Konferenz

Nun zum 3. Mal waren die Sputniks mit einem Stand vertreten, als
einziger linker Motorrad-Club, auf der 22. Internationalen Rosa
Luxemburg Konferenz. Dieser Neujahrsempfang der bundesdeutschen Linken
fand diesmal in dem großen Konferenzhotel Mercure MOA in Berlin-Moabit
statt, eine für diesen Anlass ungewohnte Umgebung, aber mit mehr Platz
für die vielen Konferenzteilnehmer und auch einer entsprechenden
professionellen Logistik. Thematisch ging es darum, nicht nur
Abwehrkämpfe gegen rechts zu führen, sondern einen Schritt weiter zu
gehen – sozialistische Alternativen erkämpfen, was für unsere heutige
Situation so wunderschön treffend formuliert bedeutet „zu utopischem
Denken jenseits der Begrenzungen des Alltags hinaus zu ermutigen“. Das
schreit geradezu nach Gedankenaustausch, was ist Utopie bzw. als machbar
vorstellbar und was sind die dazu „vermittelten“ Begrenzungen. Was waren
die Höhepunkte der Konferenz: Arnaldo Otegi konnte endlich der Einladung
zur Konferenz folgen!

Stand_RLK_2017_0114.01.2017, R.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *